Netzbeschreibung

0  km
Rohrlänge
0
Hausanschlüsse
0
Gasdruckregelanlagen

Netzbeschreibung

Das Erdgasnetz der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH erstreckt sich auf das Stadtgebiet Spremberg einschließlich der Ortsteile Weskow, Sellessen, Muckrow, Türkendorf, Graustein und Schönheide, sowie den Ortsteil Bloischdorf der Gemeinde Felixsee und die Ortsteile Spreewitz-Siedlung und Zerre der sächsischen Gemeinde Spreetal. 
Die Einspeisung erfolgt aus dem vorgelagerten Gasnetz der ONTRAS Gastransport GmbH.
In Bloischdorf wurde zu diesem Zweck 1992 eine Gasdruckregel- und -messanlage (GDRMA) als Übernahmestation errichtet.
In dieser Station wird der Gasdruck von 25 bar auf 16 bar herunter geregelt. Über eine Hochdruckgasleitung DN 150 wird das Gas nach Spremberg zur GDRA „Am Hauptbahnhof“ transportiert. Die GDRA „Am Hauptbahnhof“ regelt den Gasdruck nochmals herunter und speist das 4 bar Gasnetz von Spremberg.
Der Norden, Osten und der Süden von Spremberg wird von einem 4 bar Gasnetzring durchquert, der die einzelnen Gasdruckregelanlagen und industrielle Abnehmer mit Erdgas dieser Druckebene versorgt.
Das 4 bar Gasnetz speist in insgesamt 10 GDRA ein, die dann das Mittel- und das Niederdruckgasnetz und letztendlich die Kunden mit Gas versorgen. Zum 1.1.2015 hat unser Unternehmen das Niederdruck-Gasnetz des Spremberger Ortsteiles Schwarze Pumpe übernommen. Dieses Teilnetz wird über eine Hochdruckleitung der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg separat eingespeist. 

Bei Ausfall der GDRMA Bloischdorf bzw. der Hochdruckleitung Richtung Spremberg steht für die Versorgung der Stadt Spremberg eine autarke zweite Einspeisung zur Verfügung. Der Standort befindet sich an der südlichen Grenze des Solarparkes Zerre. Die Anbindung der GDRMA Süd erfolgte an eine HD-Gasleitung der ONTRAS Gastransport GmbH. Die GDRMA Süd hat eine Leistung von ca. 55 MW. Mit dieser Leistung ist der derzeitige Spitzenleistungsbedarf von Spremberg abgesichert.

Aufgrund des in der Zeit nach 1992 erreichten Sanierungsgrades kann die grundsätzliche Versorgungssicherheit des Netzes garantiert werden.

Die Gasverluste liegen im 2-3 %-Bereich. Bei den jährlich durchgeführten Gasabspürungen im Netz werden im Schnitt nur 2-4 Undichtigkeiten lokalisiert.

Alle Gasdruckregelanlagen sind seit 1993 errichtet worden. Sanierungsbedarf besteht mittelfristig für alle noch vorhandenen Stahlleitungen. Straßenbaumaßnahmen werden grundsätzlich für die Ertüchtigung der Gasnetze (auch Strom- und Fernwärmenetze) genutzt.

Leistungsbetrachtungen:
Die derzeit frei verfügbare zusätzliche Gasleistung für Spremberg beträgt ca.15 MW.

Bei darüber hinausgehendem Leistungsbedarf müssen die GDRA „Am Hauptbahnhof“ und die HD-Gasleitung Bloischdorf – Spremberg leistungsmäßig verstärkt werden. 

Im Rahmen der jetzigen Leistungsbereitstellung und der derzeitigen Netzbelastung ohne Netzerweiterungen sind folgende freie Leistungen verfügbar:

  • Industriegebiet Ost (16bar): ca. 15 MW

  • Industriegebiet Ost (4bar):   ca. 5,5 MW

  • Industriekomplex Schwarze Pumpe, An der alten Ziegelei (4bar): 12 MW   

  • Gewerbegebiet Süd-West (1bar): ca. 0,5 MW 

  • Gewerbegebiet Sellessen (1bar): ca. 4,5 MW

Gasbeschaffenheit:
An den Netzkopplungspunkten zum vorgelagerten Netzbetreiber muss das zu transportierende Erdgas so bereitstehen, dass es ohne weitere zusätzliche Maßnahmen in das Erdgasnetz der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH übernommen werden kann. Der vorgelagerte Netzbetreiber ONTRAS übergibt das Erdgas mit folgenden Kenndaten:

Brennwert:Hs, n ca. 11,4 kWh/Nm³ (Erdgas Gruppe H)
Wobbe-Index:WS, n ca. 14,5 kWh/Nm³ ( Erdgas Gruppe H)
Relative Dichte:ca. 0,561 bis 0,653 (Luft=1)
Gesamtschwefelgehalt:kleiner als 0,1 mg/Nm³
Kohlendioxidgehalt:kleiner als 0,5 Vol. %

Zur Beantragung eines Anschlusses an unser Gasversorgungsnetz reichen Sie bitte folgende Unterlagen bei uns ein:

  • Formblatt: Angebotsanfrage Erdgasnetzanschluss

  • einen Lageplan Ihres Grundstückes mit Darstellung des Gebäudes und des geplanten Hausanschlussraumes

  • Name und Anschrift der Installationsfirma (wenn bereits bekannt)

Die Installationsfirma meldet die Inbetriebnahme der Gasanlage auf einem Formblatt bei der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH an.

Weitere Hinweise::

  • Bei offenen Fragen beraten wir Sie gern, z.B. bei einem Vor-Ort-Termin.

  • Tiefbauarbeiten auf Privatgrundstücken können nach technischer Abstimmung mit uns in Eigenleistung realisiert werden.

  • Es müssen dauerhaft gas- und wasserdichte Gebäudeeinführungen zur Durchführung der Anschlussleitungen durch  die Außenwand / durch die Bodenplatte ins Gebäudeinnere eingesetzt werden. PVC-Leerrohre oder Ähnliches sind nicht mehr zulässig! Wir empfehlen den Einsatz von Mehrsparten - Hauseinführungen. Damit besteht die Möglichkeit, verschiedene Anschlussmedien (Strom, Gas, Wasser, Telekommunikation) in einem System zu verlegen.

Ihr Ansprechpartner

Frank Meinhardt

SB Projektplanung/Messtechnik

Tel: 03563 3907940
E-Mail

Dieter Faschin

Meister Netzbetrieb Gas/Fernwärme

Tel: 03563 3907946
E-Mail

                                                                                  

                                               

                                            

Umsetzung GeLiGas

Im Hinblick auf die Umsetzung der Festlegung der Bundesnetzagentur vom 20.08.2007 (BK7-07-067/GeLiGas) zeigt die Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH zum 01.08.2008 an, dass sie in Bezug auf den Datenaustausch mit dem Vertrieb der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH von der Ausnahmereglung der Tenorziffer 4 des Beschlusses der Festlegung BK7-07-067/GeLiGas Gebrauch macht. Es wird versichert, dass allen übrigen Marktpartnern dem Grunde nach Informationen zu gleichwertigen Zeitpunkten, in gleichwertigen Umfang und gleichwertiger Qualität zur Verfügung stehen.

Veröffentlichung netzbezogener Daten nach § 20 GasNZV (Stand: 31.12.2014)

1. Beschreibung des Erdgasnetzes

Die Netzbeschreibung finden Sie weiter oben auf dieser Seite.

 

2. Netzkopplungspunkte

Das Erdgasnetz der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH ist an 2 Netzkopplungspunkten mit dem Erdgasnetz des vorgelagerten Netzbetreibers ONTRAS - VNG Gastransport GmbH verbunden.

Die Namen der Netzkopplungspunkte lauten:

  • 1410 VNG - SW Spremberg, Bloischdorf (kontinuierlich)

  • 1411 VNG - SW Spremberg, Spremberg Süd (Havarie)

Die Anbindung und Zonenkapazität ist auf der der Netzkarte der Internetseite www.gasnetzkarte.de bzw. www.ontras.com einzusehen.

 

3. Teilnetze

Das Erdgasnetz der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH ist ein einheitliches Netz – unterteilt in Ortstransportleitungen (OTL) und Ortsverteilnetz (OVN). Die Netzkonfiguration ist im Übersichtsplan ersichtlich.

 

4. Gasbeschaffenheit

An den Netzkopplungspunkten zum vorgelagerten Netzbetreiber muss das zu transportierende Erdgas so bereitstehen, dass es ohne weitere zusätzliche Maßnahmen in das Erdgasnetz der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH übernommen werden kann.

Erdgas, das in das Netz der Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH eingespeist werden soll, muss vor der Übergabe nachweislich der nachfolgenden Beschaffenheit entsprechen:

  • Brennwert: Hs, n ca. 11,4 kWh/Nm³ (Erdgas Gruppe H)

  • Wobbe-Index: Ws, n ca. 14,5 kWh/Nm³ (Erdgas Gruppe H)

  • Relative Dichte: ca. 0,561 bis 0,653 (Luft = 1)

  • Gesamtschwefelgehalt: < 18 mg/Nm³

  • Kohlendioxydgehalt: < 1 Vol. %

Der vorgelagerte Netzbetreiber Ontras VNG Gastransport GmbH übergibt das Erdgas mit folgenden Kenndaten:

  • Brennwert: Hs, n ca. 11,4 kWh/Nm³ (Erdgas Gruppe H)

  • Wobbe-Index: Ws, n ca. 14,5 kWh/Nm³ (Erdgas Gruppe H)

  • Relative Dichte: ca. 0,561 bis 0,653 (Luft = 1)

  • Gesamtschwefelgehalt: < 0,1 mg/Nm³

  • Kohlendioxydgehalt: < 0,5 Vol. %

Jährliche Gasbeschaffenheits-Werte siehe unten unter "Veröffentlichung netzbezogener Daten" .

 

5. Leitungsdurchmesser für Leitungen mit einem Nenndruck ab 16 bar

Die Hochdruckleitung FGL 2410 von der GDRMA Bloischdorf bis zur GDRA Am Hauptbahnhof Spremberg wird mit einem max. Betriebsdruck von 16 bar betrieben.

  • Klasse F (Nennweite DN 110 mm <= x < 225 mm) 7012 m St

  • Klasse G (Nennweite DN x < 110 mm) 45 m St

6. Zeitplan über vorgesehene kapazitätsrelevante Instandhaltungsarbeiten

Im Moment sind keine kapazitätsrelevanten Instandhaltungsarbeiten geplant.

 

Veröffentlichung netzbezogener Daten

→ Gas §23 §27

→ Gas §29

 

→ Gasbeschaffenheitswerte 2022

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2021

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2020

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2018

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2017

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2016

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2015

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2014

→ Gasbeschaffenheitswerte 01-12/2013

 

Installateurverzeichnis Gas

 

Firma

Ort

Straße

Telefon

Brehm Installationen03130 SprembergBerliner Straße 6403563 2921
Domotec Limited03130 SprembergGroß Lujaer Str. 1203563 608914
Erhard Feickert03130 SprembergWeinberg 403563 94900
Fred Nowotnick03130 SprembergForster Landstraße 3703563 5902321
Haustechnik Jens Möschter03130 SprembergGartenstraße 7-803563 605989
Haustechnik Valentin03130 SprembergZuckerstraße 110172 7975616
HTS GmbH03130 SprembergDresdener Straße 3803563 605726
H & H Installation und Bauservice GbR03130 SprembergHeinrichstraße 1003563 59450
Jörg Oelmann03130 SprembergWaldweg 3703563 95212
Jürgen Stein03130 SprembergWeinberg 5503563 2673
Klausch Gebäudetechnik GmbH03130 SprembergWiesengasse 903563 5949419
Koch03130 SprembergZuckerstraße 7403563 93920
K.S. & Bürger GmbH03130 SprembergKraftwerkstraße 42 A03563 94852
Lars Bränzel03130 SprembergGrenzweg 203563 5928563
Mario Napparell Heizung-Sanitär-Gas03130 SprembergFriedhofsweg 403563 92441
Nikolaus Heizung Sanitär GmbH03130 SprembergDresdener Straße 2703563 2719
Ralf Dippe03130 SprembergDresdener Chaussee 4303563 93920
Ronald Nevoigt03130 SprembergSchleifer Weg 803563 94611
Schröter Gebäudetechnik03130 SprembergZuckerstraße 6603563 91184
Torsten Jung03130 SprembergLerchenweg 603563 603656
Undine Blum03130 SprembergZeppelinstraße 703563 608888